FLORIAN MIOSGE

CREDITS
ANDREAS PICHLER
ATTILA BOA
FLORIAN MIOSGE
JAN TILMAN SCHADE
FILMTANK
PARTNER

SCHNITT

Florian Miosge, 1978 in Wolfsburg geboren, hat von 1999-2002 eine Fachausbildung „Film und EB-Schnitt“ beim NDR Hamburg absolviert und war 2002/03 dort als Schnitt-Assistent tätig. 2003 begann er sein Studium in Filmmontage an der Hochschule für Film und Fernsehen “Konrad Wolf” Potsdam-Babelsberg und machte dort 2008 seinen Abschluss mit dem Dokumentarfilm “Painful Peace”.
 

Aus der Filmographie:
 
2011
DER FLUSS WAR EINST EIN MENSCH (D)

Spielfilm, 83 min, von Jan Zabeil
Preise: Filmfest München – Förderpreis Deutscher Film (Produktion)
 
2008
PAINFUL PEACE (D)

Dokumentarfilm, 83 min, von Anne Thoma
Nominierung: 2008 FIRST STEPS – Der Deutsche Nachwuchspreis, Dokumentarfilme
Festivals: Max Ophüls Preis 2009
 
2007
WAS AM ENDE ZÄHLT (D)

Spielfilm (Drama), 104 min, von Julia von Heinz
Festivals: Internationale Filmfestspiele Berlin 2007
Preise: 2009 Deutscher Filmpreis: Lola, Lola, Bester Kinder- und Jugendfilm
 
2006
PINGPONG (D)

Spielfilm (Drama), 89 min, von Matthias Luthardt
Preise: Cannes Internationales Filmfestival – Preis der jungen Filmkritik Frankreichs (Hauptpreis), Preis des französischen Autoren- und Komponistenverbandes SACD (Bestes Drehbuch), Filmfest München – Förderpreis Deutscher Film (Bestes Drehbuch)