ATTILA BOA

CREDITS
ANDREAS PICHLER
ATTILA BOA
FLORIAN MIOSGE
JAN TILMAN SCHADE
FILMTANK
PARTNER

KAMERA

Attila Boa, 1966 in Bern geboren, hat an der Universität Bern Philosophie und Theaterwissenschaften studiert, und ist Gründer des Berner StudentInnentheaters (BeST). Er hat für verschiedene Filmproduktionsfirmen gearbeitet, wie z.B. CARAC Film AG Bern, Tschannen Productions and RecTV Bern. Zwischen 1999-2005 hat er insbesondere als freier Kameramann bei den Filmen von Wolfgang Thaler assistiert. Seit 2005 arbeitet er als freier Kameramann für Dokumentar- und Spielfilme. Deutsch, Französisch und Englisch spricht er fließend.
 

Aus der Filmographie:
 
2012
MORE THAN HONEY (CH/DE/AT)

Kinodokumentarfilm, 92 min, von Markus Imhoof
Festivals: 65. Festival del film Locarno 2012, Toronto International Film Festival 2012 – TIFF Docs
 
2010
THE FORGOTTEN SPACE (USA/CN/NL/FR/ES)

Filmessay/ Kinodokumentarfilm, 112 min, von Noel Burch und Allan Sekula
Preise: Special Orizzonti Jury Prize 67th International Film Festival Venice
 
2010
ZWERGE SPRENGEN (CH)

Spielfilm, 110 min, von Christof Schertenleib
Eröffnungsfilm beim Solothurn Film Festival 2010
 
2008
DAS VATERSPIEL (AT/DE/USA)

Spielfilm, 117 min, von Michael Glawogger
Festivals: Berlin International Film Festival 2009
Preise: Grand Diagonale Prize Best Austrian Feature Film 08/09
 
2007
ÜBER WASSER (AT/LU, Kasakhstan Part)

Kinodokumentarfilm, 90 min, von Udo Maurer